Samstag, 18. November 2017
Kontakt |  Sitemap |  Suche
Hauptseite » F.A.Q. (Fragen. Antworten. Quintessenzen) » Die Botschaften würden mittels mechanischer Handschrift empfangen? Spiritismus?
Graphologische Interpretation der Schrift von Vassula durch J. A. Munier SGF. GGOF., patentierter Graphologe aus der Nähe von Cour d'Appel de Paris, Frankreich.

Abbé René Laurentin hat die Botschaften von Vassula Herrn J. A. Munier unterbreitet, einem patentierten Graphologen von bestem Ruf. Er hatte ihm nur den Vornamen dieser Frau angegeben, welche ihm nicht bekannt war und ihr Alter: 47 Jahre. Die Graphologische Interpretation, welche untenstehend wiedergegeben ist, beinhaltet Analysen der beiden Schriften, einerseits der Grossen Handschrift (von Jesus) und der kleinen (Vassula’s übliche Schrift).

Die Analyse wurde mit folgendem Titel versehen:
"Graphologische Interpretation, ohne jegliche vorausgegangene Auskunft (und ohne Berücksichtigung des Textes, wegen Unkenntnis der englischen Sprache)."

Interpretation der Grossbuchstaben diktiert durch die Hand Jesu :

  • (Gewaltige tellurische Kraft)
  • Enthusiasmus mit einer Beigabe von Hedonismus, d.h. die eine Art von Wohlbefinden und Glück hervorzurufen scheint.
  • Sie ist von einer Kraft durchdrungen, die über ihr normals Selbst hinausgeht.
  • Sie ist bereichert durch unsichtbare Kräfte, auf die sie mit ursprünglicher Einfachheit reagiert. Dabei gibt es bei ihr in anderen Bereichen auch Anzeichen, die von einer zarten Feinheit zeugen.
  • Sie ist von dieser unsichtbaren Macht überzeugt, die sie mit Intensität wahrnimmt.
  • # Sie ist wie ein Transformator zwischen einer Übermittlungszentrale und einer Verstärkeranlage.
  • Sie hat eine mystische Glaubenskraft.
  • Sie erfährt eine Art ruhigen Enthusiasmus, eine Art von Fülle.
  • Ist wie emporgehoben, genährt von einer unsichtbaren und unzerstörbaren Kraft.
  • Die Schrift mutet etwas fremdartig an, wenigstens vom normalen menschlichen Standpunkt aus.
  • Sie ist sehr fleissig, eine fügsame Schülerin.
  • Sie ist in einer Art von Zweit-Zustand, gleichgültig für die äussere Welt.
  • Sie kann sehr gut unsichtbare Welten wahrnehmen, wie ein Medium.
  • ie hat eine sehr grosse konzentrierte Kraft; Sie ist in tiefgründiger Meditation.
  • Gehört nicht sich selber. Eine gewisse Steifheit.
  • Sie hat grosse Selbstkontrolle, wahrscheinlich auch in ihrer äusseren Haltung.
  • Sie hat etwas würdevolles an sich.

Zusätzliche Interpretation graphischer Einzelabschnitte in der kleineren Schrift :

  • Sie ist eine Persönlichkeit, die in ihrer eigenen Welt lebt.
  • Sie ist nicht Geisteskrank.
  • Sie ist von zumindest überdurchschnittlicher Intelligenz.
  • Sie folgt ihrer eigenen Logik.
  • Sie ist zu einer gewissen Integration fähig.
  • Sie verhält sich in vornehmer Zartheit, Liebenswürdigkeit und Güte.
  • Sie verfolgt ein Ziel und hat sich ganz diesem Ziel hingegeben.
  • Sie erfährt eine Inspiration von einem hohen geistigen Niveau.
  • Ihr Leben ist durch ein Ideal inspiriert.
  • Nichts anderes bedeutet ihr wirklich etwas.
Andere Artikel zu demselben Thema :
1. Handschrift
2. New Age?