Sonntag, 19. November 2017
Kontakt |  Sitemap |  Suche
Hauptseite » F.A.Q. (Fragen. Antworten. Quintessenzen) » Reaktion der Kongregation für die Glaubenslehre
Vassula im Widerspruch zur christlichen Glaubenslehre? ... (Lucien Lombard)

Mehr als ein Leser der Notifikation wurde ungehalten, nachdem sie diese nachfolgende Textstelle entdeckt hatten:

« Im übrigen wird in nächster Zukunft eine Kirche erwartet, die eine Art pan-christliche Gemeinschaft wäre im Gegensatz zur katholischen Lehre. »

Wie kann man tatsächlich von Vassula behaupten, dass sie im Widerspruch zur katholischen Lehre steht?! Der Wahrheit entspricht vielmehr, dass die Lehre von Vassula, im Gegensatz zur Notifikation, in völliger Übereinstimmung mit der römisch-katholischen Glaubenslehre steht. Damit man sich dessen wirklich bewusst wird, reicht es aus, (die Botschaften von) Wahres Leben in Gott zu lesen, wie nachfolgend einige Auszüge daraus aufzeigen:

[...] Jene, die sich Petrus widersetzen, widersetzen sich Meiner Kirche; sie stellen sich gegen Mein Gesetz, sie widersetzen sich Mir, ihrem Herrn und Gott [...] Ich bin es, der Herr, der Herr, der Petrus auserwählte, Petrus, der heute den Namen Johannes Paul II. trägt.
[...]

Lernt, ohne Unterlass und mit eurem Herzen zu beten. Lernt fasten und Buße tun! Lernt, monatlich beichten zu gehen!
[...] Ich wünsche, dass ihr Meine Heilige Eucharistie sooft wie möglich empfangt [...] Ich möchte, dass der Rosenkranz gebetet wird[1], wenn möglich alle drei Rosenkränze (den Freudenreichen, den Schmerzhaften und den Glorreichen) [...] Ich möchte, dass ihr täglich einen Abschnitt aus der Schrift lest [...] Dies sind Meine Grundsätze [...] kommt zum Herrn zurück und räumt Ihm die erste Stelle ein. Ehrt Sein Opfer
[2] Werdet nicht müde, Gutes zu tun, setzt euch ein für andere! Lebt das Gesetz des Herrn! [...]

[...] falls euch jemand begegnet mit einer anderen Lehre als der, welche Ich selbst eingesetzt habe - hört nicht auf ihn; diese Leute kommen vom Betrüger Ich habe mein Fundament auf Petrus, den Fels, gelegt... und die Pforten der Unterwelt werden ihn nicht überwältigen ... [...]

Bei der Lektüre einer Lehre die so resolut katholisch ist - und für die wohl wenige Katholiken den Mut hätten sie zu verkünden oder sie zu verteidigen - (stellt sich die Frage), wie die Autoren der Notifikation behaupten können, dass sie « vorgenommene aufmerksame und objektive Untersuchung durchgeführt haben und bestätigen, dass Vassula pan-christlich sei, im Gegensatz zur katholischen Lehre» ?

Wie können die Autoren der Notifikation, einsichtige Experten der Lehre über die christliche Lehre - also Experten in Fragen der Gerechtigkeit, der Liebe - zu einem solchen Ergebnis gelangen?

Dies ist ganz einfach unfassbar.

Lucien Lombard
dans Rom und Vassula, édition du Parvis 1996, pp. 115-117
Andere Artikel zu demselben Thema :
5. Kommentar
6. Glaubenskongregation: Inhalt des Dialogs mit Vassula